Follow us

8 Tage Lake Mburo, Gorillas und Lake Bunyonyi

Tag 1:
Ankunft am Entebbe International Airport. Sie werden von Ihrem Reisebegleiter abgeholt und fahren zum Lake Mburo National Park. Auf dem Weg dorthin machen Sie Zwischenstopp auf dem Äquator. Im Nationalpark beziehen Sie Ihr Camp und machen eine Bootsfahrt auf dem Fluss. Der Lake Mburo ist ein besonderer Ort: Es gibt dort eine Vielzahl an Säugetieren wie Zebras, Impalas, Elands, Topis und Büffel. Außerdem kann man eine Vielzahl verschiedener Vogelarten, z. B. den seltenen Shoebill-Storch beobachten. Abendessen im Camp.

Tag 2:
Geweckt werden Sie sehr früh vom Gesang der Vögel: morning dove, deidrick cuckoo, grey-capped warbler, black-headed weaver und der ring necked dove begleiten Sie auf der ersten frühmorgendlichen Expedition, auf der Sie viele verschiedene Säugetiere beobachten können. Nach einem ausgedehnten Frühstück im Camp geht es weiter in Richtung Bwindi National Park, mit einem Stop in Mbarara zum Mittagessen. Nach einer langen, aber sehr interessanten und eindrucksvollen Fahrt kommen wir Abends am Bwindi Impenetrable Forest an. Dort beziehen wir unsere Zelte oder unsere Lodge. Nach dem Abendessen ist noch Zeit, sich von der Faszination des unberührten Regenwaldes begeistern zu lassen: Viele unbekannte Geräusche und Eindrücke werden Sie verzaubern!

Tag 3:
Nach dem Frühstück geht’s zum Gorilla-Tracking. Unsere Führer suchen anhand des Standortes vom Vortag die am besten zu erreichende Gorillagruppe und führen uns dorthin. Wir verbringen dort einige Zeit mit den Gorillas und haben Gelegenheit, sie aus nächster Nähe zu beobachten.
Wenn nach der Wanderung zu den Gorillas noch Zeit ist, besichtigen wir die Gemeinde von Bwindi. Der Bwindi Impenetrable Forest National Park ist die Heimat der Cousinen und Cousins der Menschen – den Gorillas. Der Impenetrable Forest (undurchdringbare Wald) ist einer der am besten erhaltenen ursprünglichen Regenwälder Ostafrikas.

Tag 4:
Wir beginnen den Tag mit einer ca. 3-stündigen Wanderung auf dem “waterfalls trail” (Wasserfall-Weg). Auf diesem Weg werden wir wieder zahlreiche verschiedene Vogelarten und Affen sehen. Mittagessen im Camp. Danach fahren wir ostwärts durch die terassenartigen Berge von Kabale, auch bekannt als “die Schweiz Afrikas”. Wir erreichen schliesslich den Lake Bunyoni, wo wir auf die Bushara-Insel übersetzen, zu Abend essen und übernachten.

Tag 5:
Bushara Island ist eine 16 Hektar grosse Insel im Lake Bunyonyi mit einer grossen und artenreichen Population exotischer Vögel. Nach dem Frühstück werden die Ufer der Insel bei einer Kanufahrt erkundet, zum Mittagessen sind wir zurück im Camp. Nachmittags besuchen wir ein Dorf der Batwa, wo wir einen Einblick in die Gebräuche und Sitten dieses Volkes erhalten. Zum Abendessen und für die Übernachtung setzen wir wieder auf Bushara Island über.

Day 6:
Nach dem Frühstück erwandern wir den Bushara trail, auf dem wir einen guten Überblick über die gesamte Insel bekommen. Nach der Rückkehr ins Camp ist etwas Zeit zum relaxen, der Nachmittag steht zur freien Verfügung. Abendessen und Übernachtung auf Bushara Island.

Tag 7:
Nach dem Frühstück geht unsere Reise zurück nach Kampala mit einem kurzen Zwischenstop in Mbarara zum Mittagessen im Agip Motel, die beste Adresse in der Region. Auf Wunsch kann noch das „Ndele cultural center“ besucht werden, in dem ein guter Überblick über die verschiedenen ugandischen Kulturen vermittelt wird. Abendessen und Übernachtung.

Tag 8:
Als Anschlussprogramm bietet sich die Reise zu den Murchison-Falls an, einem Nationalpark im Nordwesten Ugandas.

Wenn Sie diese Reise buchen wählen Sie eine Hotelkategorie aus und wir schlagen Ihnen entsprechende Unterkünfte vor.