Follow us

20 Tage Uganda Abenteuer

TAG 1: Ankunft in Entebbe
Ihr Shoebill-Tourguide holt Sie in Entebbe am Flughafen ab und bringt Sie in Ihr Hotel. Dort Abendessen und Übernachtung.
Mittlerer Standard: Entebbe Guest House
Hoher Standard: J-und M-Airport Road Hotel

TAG 2: Kampala – Murchison Falls National Park
Nach dem Frühstück fahren Sie von Kampala aus in den Nordwesten zum Murchison National Park. Unterwegs essen Sie im Masindi Hotel zu Mittag. Der Murchison Falls National Park erstreckt sich auf 3840 km ² und ist Heimat von 76 Säugetier- und über 450 Vogelarten. Der höchste Berg im Park ist der Rabongo Hill auf 1282 Höhenmetern, der tiefste Punkt des Parks liegt auf 619 Höhenmetern. Die Temperaturen können tagsüber sehr hoch sein. Auf der Abendwanderung erleben Sie einen spektakulären Anblick: Sie sehen die Wasserfälle von oben und erleben, wie die Wassermassen durch die enge Schlucht nach unten fallen. Abendessen und Übernachtung.. Mittlerer Standard: Sambiya River Lodge Hoher Standard: Paara Safari Lodge

TAG 3: Murchison Falls
Nach einem sehr frühen Frühstück gehen Sie auf Ihre erste Pirschfahrt und sehen mit etwas Glück einige der Tiere der afrikanischen Savanne: Giraffen, Löwen, Elefanten, Antilopen und einige mehr. Am Nachmittag fahren Sie mit dem Schiff von unten an die Murchison Wasserfälle heran und erleben damit eines der Wunder Afrikas, die man unbedingt gesehen haben muss. Sie sehen Flusspferde, Krokodile und viele Wasservögel. Mit ein bisschen Glück auch den seltenen Shoebill, den Schuhschnabelstorch, nachdem unser Unternehmen benannt ist. Abendessen und Übernachtung.
Mittlerer Standard: Sambiya River Lodge
Hoher Standard: Paara Safari Lodge

TAG 4: Murchison-Kibale
Nach dem Frühstück fahren wir noch einmal zu den Wasserfällen und genießen den atemberaubenden Anblick: Wir erleben, wie das Wasser spritzt und durch die Felsen nach unten rauscht. Auf einem Pfad können Sie zum Fuß des Wasserfalls nach unten gehen. Danach fahren Sie zum Kibale National Park. Abendessen und Übernachtung.
Mittlerer Standard: Chimp Nest Lodge
Hoher Standard: Ndali Lodge.

TAG 5: Kibale
Nach dem Frühstück besuchen Sie die nächsten Verwandten des Menschen: Die Schimpansen. Außerdem sehen Sie eine Reihe weitere Affen, die von Baum zu Baum springen, während Sie durch den Wald gehen. Dort gibt es auch zahlreiche Vogelarten, die Sie beobachten können. Mittagessen in der Lodge.
Am Nachmittag besuchen wir den Tooro Palast am Stadtrand von Fort Portal. Sie lernen die Kultur der Tooro kennen und treffen vielleicht sogar den König.
Abendessen und Übernachtung.
Mittlerer Standard: Chimp Nest Lodge
Hoher Standard: Ndali Lodge

TAG 6: Kibale
Fort Portal ist reich an kulturellen Stätten und schönen Kraterseen, die Geschichten aus der Vergangenheit erzählen. Nach dem Frühstück besuchen Sie das berühmte Mabere ga nyina mwiru und finden Sie heraus, was die Einheimischen meinen, wenn sie davon sprechen, dass Milch aus den Brüsten einer Frau fliesst, die in eines der Täler geworfen wurde… Wir besuchen die Kraterseen und Täler und lernen etwas über die Geschichte.
Mittlerer Standard: Chimp Nest Lodge
Hoher Standard: Ndali Lodge

TAG 7: Kibale – Queen Elisabeth Nationalpark
Nach dem Frühstück fahren wir zum Queen Elizabeth National Park. Wenn möglich besuchen wir dort die Dorfgemeinschaft und erleben, wie die Menschen dort eng mit den Tieren des Parks zusammenleben.
Mittlerer Standard: Simba Safari Camp
Hoher Standard: Hippo Lodge

TAG 8: Queen Elizabeth
Nach dem Frühstück verbringen wir den ganzen Tag mit den Einheimischen und dürfen ein typisches afrikanisches Fest mit vorbereiten. Manchmal findet sogar eine Hochzeit statt, an der wir teilnehmen dürfen. Sie lernen lokale Nahrungsmittel kennen und lernen etwas über die lokalen Gebräuche. Abendessen und Übernachtung.
Mittlerer Standard: Simba Safari Camp
Hoher Standard: Hippo Lodge

TAG 9: Queen Elizabeth National Park
Nach einer Tasse Tee oder Kaffee am Morgen gehen Sie in dem weitläufigen Nationalpark auf ihre erste Pirschfahrt. Mit ein bisschen Glück können Sie Wildkatzen auf der Jagd beobachten und sehen Elefantenherden, Antilopen und Büffel und andere Tiere. Zum Frühstück fahren wir zurück ins Camp und danach gibt es ein wenig freie Zeit. Nach dem Mittagessen fahren wir mit dem Boot auf dem berühmten Kazinga Kanal. Dort sehen Sie Flusspferde, Büffel und viele Wasservögel, wie Fischadler, Schuhschnabelstörche, Pelikane usw. und Krokodile beim Sonnenbad. Abendessen und Übernachtung.
Mittlerer Standard: Simba Safari Camp
Hoher Standard: Hippo Lodge

TAG 10: Queen Elisabeth Nationalpark – Bwindi
Nach dem Frühstück fahren wir durch den südlichen Teil des Queen Elisabeth Nationalparks in Richtung Süden zum Bwindi Forest National Park.In Ishasha haben wir die Chance, Löwen zu sehen, die auf Bäume klettern können.
Der Bwindi Forest National Park ist die Heimat der Gorillas. Dieser undurchdringliche Wald ist noch immer einer der schönsten unberührten tropischen Regenwälder in Ostafrika. Auch Vogelliebhaber kommen hier auf ihre Kosten.
Die Wahl der Hotels hängt davon ab, wo sich die Gorillagruppe aufhält, die Sie auf Ihrer Wanderung besuchen werden.

TAG 11: Bwindi
Nach dem Frühstück machen Sie nach einer Einweisung Ihren Gorilla Track. Abends können Sie noch einen Spaziergang durch das Dorf machen und sitzen gemeinsam mit Einheimischen am Lagerfeuer.
Abendessen und Übernachtung.

TAG 12: Bwindi – Kisoro
Nach dem Frühstück machen wir uns auf den Weg nach Kisoro. Der Weg dorthin führt uns durch wunderschöne Landschaften. Am Abend ist Zeit um auszuruhen und die kühle Bergluft zu genießen. Wenn Zeit bleibt, besuchen wir den Lake Mutanda. Abendessen und Übernachtung.
Mittlerer Standard: Travellers Rest Hotel
Hoher Standard: Wagtail Eco Camp

TAG 13: Kisoro
Nach dem Frühstück wandern wir durch den schönen Mgahinga National Park und machen uns auf die Suche nach den Goldmeerkatzen („Golden Monkey Traking“). Alternativ können Sie den Mount Sabinyo besteigen. Die Wanderung ist etwas anstrengend, aber machbar. Abendessen und Übernachtung.
Mittlerer Standard: Travellers Rest Hotel
Hoher Standard: Wagtail Eco Camp

TAG 14: Kisoro-Lake Bunyonyi
Nach dem Frühstück fahren wir nach Kabale, auch bekannt als Afrikas kleine Schweiz. Die Landschaft die wir während der Fahr sehen ist wunderschön. Sie erfahren, wie die Einheimischen Terassen in die steilen Hügel graben. Am Lake Bunyonyi essen wir zu Abend und übernachten. Der Bunyonyi See ist der tiefste See Ugandas und ein perfekter Ort um sich zu erholen. Wenn Sie einen eher privaten, ruhigen und romantischen Ort suchen, dann ist der Bunyonyi See der beste Platz in Uganda. Abendessen und Übernachtung.
Mittlerer Standard: Jajama Panorama
Hoher Standard: Birds Nest Lodge

TAG 15: Lake Bunyonyi
Geweckt werden Sie morgens durch den Gesang der Vögel und die kühle Brise die vom Bunyonyi See herüberweht. Sie machen entweder eine Kanu- oder Bootsfahrt oder eine Wanderung rund um die Insel, bei der Sie Einheimische besuchen, die in diesen Bergen leben. Der Abend ist zur freien Verfügung. Genießen Sie die kühle Brise oder nutzen Sie die Zeit, um im See schwimmen zu gehen. Abendessen und Übernachtung.
Mittlerer Standard: Jajama Panorama
Hoher Standard: Birds Nest Lodge

TAG 16: Lake Bunyonyi
Wir verbringen den Tag mit der Dorfgemeinschaft und lernen den Alltag der Batwa (Pygmäen) kennen. Die Batwa sind hervorragende Geschichtenerzähler und freuen sich immer, wenn Sie neue Menschen kennen lernen dürfen. Als Vogelliebhaber finden Sie hier eine reiche Vogelwelt: Pelikane, Ugandas Kronenkraniche und den Eisvogel können Sie hier entdecken.
Mittlerer Standard: Jajama Panorama
Hoher Standard: Birds Nest Lodge

TAG 17: Bunyonyi See-Lake Mburo
Nach dem Frühstück fahren wir zum Lake Mburo National Park. Dieser Park bietet einige Tierarten, die man sonst nirgends in Uganda findet: Zebras, Eland und Impala Außerdem gibt es hier Wasserböcke, Topi, Büffel, Nilpferde, Ducker, Buschbock, Klippspringer und wenn wir Glück haben sehen wir sogar Oribi, reedbuck, Leoparden und Krokodile. Abendessen und Übernachtung.
Mittlerer Standard: Mburo Safari Lodge
Hoher Standard: Mburo Safari Lodge

TAG 18: Lake Mburo – Kampala
Nach dem Frühstück fahren wir zurück nach Kampala. Unterwegs essen wir zu Mittag und machen Halt am Äquator: Nutzen Sie die einmalige Chance, gleichzeitig auf der Süd- und auf der Nordhemisphere zu sein.
Abendessen und Übernachtung.
Mittlerer Standard: City Sanctuary
Hoher Standard: Hotel Africana

TAG 19: Kampala-Entebbe
Morgens besuchen Sie kulturelle Sehenswürdigkeiten in der Umgebung von Kampala: Kabakas Palace Bulange Mengo, Kasubi Gräber und viele mehr. Abends können Sie afrikanische Kunst und Kunsthandwerk auf einem lokalen Handwerksmarkt einkaufen.
Mittlerer Standard: Entebbe Guest House
Hoher Standard: J & M Hotel

TAG 20: Abreise

Die genannten Hotels sind Beispiele. Bei Buchung dieser Reise legen Sie die Hotel-Kategorie fest, die Sie sich wünschen und wir machen Ihnen geeignete Vorschläge!